Auf Grundlagen der bisher gesammelten individuellen Erfahrungen, der Studierenden werden in dieser Veranstaltung eigene kulturpädagogische Vermittlungsformen zielgruppenorientiert entwickelt, angewandt und ausgewertet.

Dabei kann der kulturpädagogische/künstlerische Ansatz, Methoden, sowie die Zielgruppe und der Einsatzort in Absprache mit der Seminarleitung frei gewählt werden.

Auf Basis der kulturpädagogischen Arbeit, Schwerpunkt bildende Kunst, von Dagmar Reichel und den theaterpädagogischen Projektarbeit von Dirk Windbergs wird das Wissen bezüglich der möglichen Arbeitsfelder, Zielgruppen, Kooperationen, Finanzierungsmöglichkeiten, Konzepterstellung und zielgruppenorientierte Projektplanung vertieft.


Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Ideen- und Themenfindung

  • Exemplarische Vorstellung von Personen und Institutionen und deren zeitgemäße, situationsbezogene Umsetzung von kulturvermittelnden Ideen.

  • Darauf aufbauend die Entwicklung und Umsetzung von eigenen kulturvermittelnden Konzepten

  • Flexibele Entwicklung alternativer Handlungsstrategien

  • Perspektiven und Chance

  • Fördermöglichkeiten/Mittelbeschaffung

  • Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit